Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2013

DSCN6194_AntSchon als Kind besaß Günter Richter an die 1.000 Bücher, die Bände seines damaligen Lieblingsautors Karl May machten nur den kleinsten Teil aus. Heute blickt er auf weitaus mehr über, rund 33.000 Schmöker für große und kleine Leser stehen in seinem Antiquariat in Ballenstedt. Ein Paradies für Buchfreunde und ein Kindheitstraum für Günter Richter, so schreibt die Mitteldeutsche Zeitung. Ab dem 1. März sind die Bücher zu betrachten und zu kaufen. Es sind natürlich nicht seine Bücher, die der Büchernarr in dem Antiquariat verkauft. Um „Stoff“ für seine Käufer zu haben, hat er zunächst einmal viele Bücher gekauft, den Bestand alter Antiquariate, einer Bücherei und sogar einen Nachlass. Schließlich soll bei ihm jeder etwas nach seinem Geschmack finden, auch wenn sich für sein ältestes Buch, eine Sprachlehre von 1860, die wenigsten interessieren werden.

Mehr über Günter Richter und seinen Kindheitstraum

Advertisements

Read Full Post »